Unser Ziel Ist ihre Gesundheit

Physiotherapie

Die Physiotherapie ist ein großer medizinischer Teilbereich, der zum einen die Vermeidung
von Funktionsstörungen des menschlichen Körpers beinhaltet und sich zum anderen mit der Wiederherstellung und Erhaltung der Funktions- und Bewegungsfähigkeit nach Verletzungen bzw. Erkrankungen beschäftigt. Im Zentrum stehen Schmerzlinderung, Symptomreduktion sowie
die Förderung der natürlichen Körperwahrnehmung, um eine Verbesserung bzw. Erhaltung der Lebensqualität zu gewährleisten.

Im Zuge einer physiotherapeutischen Befunderhebung, wird ein individuelles Therapieziel definiert und ein entsprechender Behandlungsplan erstellt.

Unsere Leistungen

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine eigenständige, ganzheitliche und manuelle Behandlungsmethode.
Das Ziel ist, durch die Behebung von Dysfunktionen des Körpergewebes die Selbstregulation
und Selbstheilung zu unterstützen und zu fördern. Dazu wird mit manuellen Techniken das
parietale (Bewegungsapparat: Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder), das
viszerale (innere Organe) und das cranio-sacrale (die Feinmotorik des Gewebes rund um das
Nervensystem) System befundet und behandelt.

Kinesiotaping

Kinesio-Taping hat seinen Ursprung in Japan, wurde bei uns zu Beginn vorwiegend in der Betreuung von Sportlern eingesetzt und findet seit kurzen immer mehr Anwendung in der alltäglichen Physiotherapie.

Bei den KinesioTapes handelt es sich um elastische Klebebänder auf Baumwollbasis, die direkt auf die Haut geklebt werden. Je nach Art der Anbringung, kann das Tape die darunter befindlichen Muskeln anregen oder beruhigen. Um den erwünschten Effekt erzielen zu können, ist es nötig die Tapes exakt im Verlauf der zu unterstützenden Muskulatur bzw. Sehnen anzubringen. Das „Tape“ stimuliert außerdem Hautrezeptoren und durch die wellenförmige Gewebeanhebung werden die Blut- und Lymphzirkulation gefördert.

Anwendungsbereiche:

  • Sportverletzungen
  • Verspannungen sowie Dysbalancen
  • Ödembildung

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage regt die Lymphzirkulation des Organismus an und bewirkt dadurch eine Förderung des Lymphabflusses. Mit leichten, pumpenden und kreisförmigen Bewegungen wird die Lymphflüssigkeit wie in einer Art Drainagesystem über die größeren Sammelgefäße, die Lymphknoten bis in den Blutkreislauf transportiert.

Diese Maßnahme wird speziell nach Operationen und Verletzungen, die mit starker Ödembildung einhergehen, angewandt und bewirkt eine Schwellungsreduktion.

Manual Therapie
„lat. manus – Hand“

Die manuelle Therapie ist ein spezielles Therapiekonzept in der Physiotherapie, welches die Untersuchung und Behandlung von Schmerzen und Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparats, also im Bereich von Gelenken, Muskeln, und des Nervensystems, beinhaltet. Typisch für die Manualtherapie nach Maitland sind schonende Mobilisationstechniken mit passiven Bewegungen, kleinerer oder größerer Amplitude, in verschiedensten Gelenksstellungen. Diese dienen sowohl der Befundung als auch der Behandlung. Mithilfe der manuellen Therapie können sowohl akute als auch chronische Beschwerden gezielt behandelt werden.

Heilmassage

Die Heilmassage wirkt in erster Linie auf die Weichteile unseres Körpers (Haut, Muskulatur, Faszien,…), hat aber auch einen Einfluss auf das Herz-Kreislaufsystem sowie das Lymphsystem. Sie steigert den Stoffwechsel und die Durchblutung, erhöht die zelluläre Sauerstoffversorgung, lindert Schmerzen und erhöht den Abtransport von Schlacken aus Geweben.

Ultraschall

Die Ultraschalltherapie ist eine physikalische Behandlungsform, welche thermische (Wärmeentstehung) und mechanische Reize (Mikromassage tiefer Gewebeschichten) im Körperinneren bewirkt. Dadurch werden sowohl die Durchblutung als auch Stoffwechselvorgänge angeregt.

Zur Behandlung wird ein mit Kontaktgel bedeckter Schallkopf gleichmäßig über die betroffene Körperstelle geführt, wodurch Schallwellen in die Tiefe eindringen.

Typische Indikationen einer Ultraschallbehandlung sind Verspannungen, Sehnen- oder Muskelschmerzen, Gelenk- und Sehnenansatzreizungen sowie Gewebs- und Narbenverklebungen.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie ist eine weitere physikalische Behandlungsform. Mittels Elektroden werden
elektrische Impulse über die Haut auf den Körper übertragen. Ziel dieser Therapie ist es die
Schmerzweiterleitung zum Gehirn zu verringern, sodass es zu einer Schmerzlinderung kommt.
Weiters können bestimmte Stromformen auch zur Stimulation der Muskulatur sowie zur Förderung
der Durchblutung
eingesetzt werden.

YOGA – Bewegung im Fluss der Atmung

  • Als Einzelstunde (60min) an deine Person und deinen Körper angepasst. Du hast Fragen zu Positionen, Alignements oder möchtest einfach mal hineinschnuppern und dir was Gutes tun?!
  • Als Erweiterung in deiner physiotherapeutischen Einheit? Lass mich wissen, dass du gerne 15 – 30 Minuten der Einheit Yoga widmen möchtest.

Podotherapie per Definition

Podotherapie ist ein ganzheitlicher Therapieansatz, bei dem der Fuß im Zentrum steht.
Ausgangspunkt ist dabei die ursächliche Entwicklung der individuellen Statik.
Die Podotherapie wirkt über die propriozeptive Stimulation der Muskulatur und die biomechanische
Bahnung von Bewegungsabläufen. Hierfür werden primär körpereigene Reflexe und Regulations-
mechanismen genutzt.
Ziel der Podotherapie ist die nachhaltige Korrektur unphysiologischer Bewegungsabläufe und die 
(Wieder-) Herstellung eines funktionellen Muskelgeleichgewichts am Bewegungsapparat.

Wie funktioniert die Podotherapeutische Sohle?

Propriozeptive Therapie-Sohlen:
Flache Einlegesohlen mit 2-3 mm hohen Korkelementen aktivieren (über die Muskelspindeln) oder
entspannen (über die Golgi-Organe) Muskeln am Fuß und Muskelketten am gesamten
Bewegungsapparat. Ziel ist die muskuläre Korrektur der Fußstellung und Körperhaltung sowie die
Regulation von Muskelspannungen am gesamten Bewegungsapparat. 
Fazilitierende (Sport)-Sohlen:
An den Fuß angepasste Einlegesohlen aus Weichschaum lenken die Abrollbewegung des Fußes. Ziel
ist es falsche Bewegungsmuster zu physiologisch richtigen Bewegungen zu bahnen und den
Bewegungsapparat vor Fehlbelastungen zu schützen.

Sport-Physiotherapie

Die Sportphysiotherapie hat ihren Schwerpunkt in der Begleitung und Betreuung von Sportlern und umfasst sowohl den Hobby- als auch Profisport. Präventiv wird versucht mögliche Fehl- bzw. Überbelastungen zu erkennen und zu vermeiden, sodass es erst gar nicht zur Entstehung von Verletzungen kommt. Sollte es dennoch zu Verletzungen kommen, steht eine individuelle und sportartspezifische Rehabilitation im Vordergrund. In guter Zusammenarbeit von Therapeut und Klient wird so eine schnellst- und vor allem bestmögliche Rückkehr in den Sport gewährleistet.

Bobath-Therapie

Die Bobath-Therapie ist ein spezielles Behandlungskonzept für Personen mit Störungen des zentralen Nervensystems ( z. B. nach Schlaganfall) und zielt vor allem auf Probleme im Bereich der Wahrnehmung, Motorik und/oder des Gleichgewichts ab.
Durch gezielte Behandlungstechniken werden Bewegungsfolgen und -übergänge aufgebaut um dem Patienten eine bessere Bewältigung seines Alltags zu ermöglichen. Dies führt zu mehr Selbstständigkeit und zu einer Erhöhung der Lebensqualität.

Weitere Leistungen

Neben den hier erwähnten Leistungen bieten wir :

  • medizinische Trainingstherapie
  • medizinische Faszien-Distorionsmodell

Sollten Sie nach einer Behandlung suchen, die hier nicht erwähnt wird
Kontaktieren Sie uns.

Behandlung Informationen zum Ablauf

Ablauf der Therapie

Nach einem ausführlichen Erstgespräch und einer Befunderhebung, wird ein gemeinsames Therapieziel definiert. In den Therapieeinheiten wird mit physiotherapeutischen Techniken und zusätzlich therapeutischen Maßnahmen (Kinesiotape, Elektrotherapie, Ultraschall,…) auf das Ziel hingearbeitet. Außerdem erhalten Sie von uns „Hausübungen“. Die Durchführung der Übungen ist notwendig eine Besserung der Symptome zu gewähren.

Wahlpraxis und Bezahlung

PHYSIO-KÖST ist eine Wahlpraxis. Das bedeutet, dass Sie für die physiotherapeutischen
Behandlungen eine Honorarnote ausgestellt bekommen, welche innerhalb von 14 Tagen zu
begleichen ist. Anschließend können Sie mit der Rechnung, der Zahlungsbestätigung und
dem original Überweisungsschein bei Ihrer Krankenversicherung um die Rückerstattung des
Kassenanteils ansuchen.

Im Falle einer Zusatzversicherung erkundigen Sie sich, ob der Selbstbehalt ambulanter
Leistungen übernommen wird.

Kosten

Eine Therapieeinheit von 45Minuten kostet 56 Euro und von 30 Minuten 40 Euro.

Physiotherapie

45 Minuten / 56€

30 Minuten / 40€

Ultraschall / 16€

Elektrotherapie / 16€

Man.Teilmassage / 16€

Man.Lymphdrainage / 16€

Osteopathie

Osteopathie Erstbehandlung 60 Minuten / 85€

Osteopathie 45 Minuten / 65€

PODOTHERAPIE

Podotherapie (inkl. Einlagenanpassung, Kontrolltermin) / 140€

Podotherapeutische Beratung / Preis nach Absprache

Ärztliche Verordnung

Für die Inanspruchnahme einer physiotherapeutische Behandlung ist eine ärztliche
Verordnung notwendig
. Diese erhalten Sie von Ihrem Hausarzt oder Facharzt. Auf der
Überweisung sollten eine medizinische Diagnose, die verordnete Behandlung (z.B.:
Bewegungstherapie, Einzelheilgymnastik, Heilmassage,…) sowie die Behandlungsanzahl
vermerkt sein.

Im Bereich der Prävention erfolgt die Betreuung durch Physiotherapeuten auch ohne
ärztliche Verordnung.

Bewilligungen

Je nach Krankenkassa ist eine chefärztliche Bewilligung für die erste Therapieserie
erforderlich. Bitte informieren Sie uns über bereits in Anspruch genommene Therapien.
Denn bei einer neuen Therapieserie, mit weniger als 13 Wochen Abstand zur Letzten ist auf
jeden Fall eine chefärztliche Bewilligung einzuholen. Dies können auch wir für sie erledigen.
Hausbesuche müssen ab dem ersten Besuch chefärztliche bewilligt sein.

Häufige Fragen finden Sie hier beantwortet

Was soll ich zur Therapie mitbringen?

Wann muss ich spätestens meinen Termin absagen?